Urlaub vom verstrahlten Alltag

vom 7. Mai 2018

Seit 1992 lädt der CVJM Darmstadt-Eberstadt Kinder aus Weißrussland 3 Wochen nach Eberstadtzu einem "Urlaub vom verstrahlten Alltag" ein. Immer noch leiden die Menschen an den Folgen des Reaktorunfalls in Tschnerobyl. Durch den Urlaub in unverstrahlter Umgebung steigt die Gesundheit und die Lebensqualität der Kinder. Klinische Studien haben bewiesen, dass solche Auszeiten für die Kinder und ihre Familien einen deutlichen Zugewinn an Gesundheit und Lebensqualität bedeuten. Außerdem dient es zur Völkerverständigung und gegenseitigem kennenlernen unterschiedlicher Lebensweisen. Die 12 Kinder sind Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse des Dorfes Wishnewa und Woloschin in Weißrussland und werden von 4 Betreuerinnen begleitet. Über die Jahre haben sich sehr intensive Kontakte ergeben, auch Gegenbesuche haben stattgefunden. Ein Team des CVJM kümmert sich mit weiteren ehrenamtlichen Helfern während des Aufenthaltes um die Unterkunft, Verpflegung, organisiert Ausflüge und medizinische Untersuchungen, die dankenswerter Weise kostenfrei durchgeführt werden. Ebenfalls im Programm enthalten sind Kontakte zu den demokratisch gewählten Gremien und täglich stattfindende biblische Verkündigung.

Jedes Jahr entstehen Kosten von rd. 15.000 €, die immer wieder durch Spenden von Privatpersonen gedeckt wurden. Die Spende ist steuerlich abzugsfähig. Der CVJM Eberstadt benötigt auch in diesem Jahr wieder private Spender, die diesen Aufenthalt mit ermöglichen. Spenden bitte unter dem Vermerk „Belarus“ auf das Konto des CVJM (DE74 508 501 50 000 400 49 14) überweisen. Am Sonntag, 15. Juli 2018 findet die Abschiedsfeier im CVJM Heim in der Schlossstraße 9 statt, zu der alle Spenderinnen und Spender sowie Interessierte herzlich eingeladen sind.