Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus! Die Welt, die Welt sieht wie im Märchen aus!

Geschrieben am: Di., 02.12.2008 - 13:25

Inwischen eine traditionelle Veranstaltung. Seit Jahren wird den Mitgliedern meiner Erwachsenengruppe für Ende November/ Anfang Dezember ein "Winterarbeitseinsatz" an unserem Freizeitheim in Münchweiler angeboten. Hektische Betriebsamkeit am Tage und die stillen geselligen Abende in der Abgeschiedenheit des winterlich schlafenden Pfälzer Waldes bilden den gewohnten Kontrast für diese Veranstaltung. Hier ein paar Eindrücke vom vergangenen Wochenende mit winterlichen Außentemperaturen um den Gefrierpunkt.

Herzhaftes Abendessen am Freitag Abend:

Am Samstag wurden die Sitzpolster der Küchensitzecke abgezogen und mühsam von Hand gewaschen (Danke Lieblingsfrau):

Natürlich wieder Grundreinigung der Küche. Hier waren unsere Mädels mit Unterstützung meiner Nachkommen tätig:

Beseitigung der Senkschäden am Steinpflaster im Hof. Die Steine waren teilweise in einen Maulwurfsgang abgesackt und mussten auch aus Sicherheitsgründen nivelliert werden, damit niemand stolpert:

Ausputzen der Pflanzrinnen und Pflanzsteine im nördlichen Hof. Beseitigung der verbliebenen Wurzelstöcke und Wurzelreste, ...

... anschließend verfüllen mit Rindenmulch. Damit wollen wir versuchen, ob der wildwuchernde Unkrautwuchs eingedämmt werden kann:

Überschüssiger Sand wurde umweltgerecht entsorgt:

Beim Mitarbeiterarbeitseinsatz im September wurden in die Pergola neue Balken eingesetzt. Diese waren teilweise aber noch unbehandelt und nicht gehobelt. Aus Sicherheitsgründen wurde deshalb das Holz im Griffbereich geglättet, ...

... Boden und Zaun abgeklebt, bzw. abgehängt ...

... und dann erneut mit Holzschutzmittel versiegelt:

Wie schon auf dem diesjährigen Mitarbeitereinsatz hatten wir uns auch diesmal vorgenommen, eine weitere Wand des großen Tagesraumes ("ASB-Hütte") zu streichen. Nach der "Feuerstellenseite" im September war diesmal die Südseite zum Hof dran. Aber zunächst Fenster, Türen, Wandsegmente abkleben und den Boden abdecken um Farbverunreinigungen zu vermeiden:

Nach Beseitigung von kleineren Moosresten mit einer Messingbürste von Hand ging es bei schwindendem Tageslicht ans streichen:

Bald konnten wir das Abklebematerial entsorgen und die Holzwand der Hütte war fertig. Demnächst werden wir uns auch um die verputzen Wandteile kümmern:

Der Hof an unserer Feuerstelle wurde gereinigt, die Feuerstelle selbst wurde (mal wieder) ausgehoben. Die Arbeiten im Außenbereich endeten mit andächtigem Verbrennen des Abdeckpapiers:

Der Arbeitseinsatz am Samstag endete spät abends nach einer gemeinsam zubereiteten Mahlzeit mit geselligem Beisammensein:

Leider gibt es (wie meist) vom "Resthausputz" am Abfahrtstag und von der Vermessungsaktion für den nächsten großen Arbeitseinsatz im Februar keine Bilder.